Närrische Probe 2018

07.01.2018

Verdiente Mitglieder hat die Narrenzunft „Schmalzloch“ Hörden bei einer närrischen Kostümprobe ausgezeichnet. Insgesamt 814 Jahre Aktivität in der Summe.

Schmalzloch-Hörden hat wieder ein Kino. Besser: einen Filmpalast, in dem sich am kommenden Wochenende vom 12. bis 14. Januar 2018 bei den drei Damen- und Herrensitzungen der Vorhang zu „Ganz großem Kino“ öffnen wird. Thriller wie „Das Schweigen der Klemmer“, oder „Golden Ei“ stehen genauso auf dem Programm wie der Streifen „Nackt im Museum“. Mehr davon versprachen Zunftmeister Ruben Schnepf und Vize Markus Herrmann bei der närrischen Generalprobe fürs nächste Wochenende, bei der vor allem die Präsentation des Jahresordens im Mittelpunkt stand.
Bei der närrischen Kostümprobe haben die Schmalzlocher Narren vor allem auch verdiente Fastnachter ausgezeichnet. Und diese Ehrung wurde sozusagen zur Oscar-Verleihung, denn Zunftmeister Ruben Schnepf durfte Ehrungen für zusammengerechnet 814 Jahre Aktivität verleihen. Hinzu kommen fünf Ehrenmitgliedschaften.
Spitzenreiter: Gerd Knapp, der seit über 55 Jahren aktiv auf der Bühne der Schmalzlocher Fasent steht. Der Schmalztopf in Gold mit zwei Steinen wurde ihm dafür verliehen. Die Ehrung mit einem Stein für mindestens 44-jährige Aktivität ging an Klaudia Adam, Richard Dräs, Manfred Gerhard, Marlies Heberle, Renate Kappler und Gerhard Stößer.
Den Schmalztopf in Gold für mindestens 33-jährige Aktivität erhielten Matthias Fritz, Jeanette Kilgus, Bianca Kraft, Bernd Lang, Jeanette Lang, Engelbert Lang, Cäcilia Lang, Volker Merkle, Oliver Rothenberger und Volker Traub.
Der Schmalztopf in Silber für mindestens 22-jährige Aktivität ging an  Luisa Bender, Lara Eckerlin, Ralf Epp, Melanie Glasstetter und Susanne Zimmer und den Schmalztopf in Bronze (mindestens elf Jahre) erhielten Fabian Huber, Laeticia Müller, Chantal Salamunovic, Samira Thomas und Andrea Zehner. Zu Ehrenmitgliedern ernannte die Narrenzunft Hörden Marcel Eckert, Giuseppe Lang, Gabi Mack, Peter Sänger und Bruno Stahlberger. Am kommenden Wochenende wird zu den Damen- und Herrensitzungen der Rote Teppich vor der Flößerhalle ausgerollt, wenn sich der Vorhang öffnet zur großen Fastnachtsshow „Ganz großes Kino“. Mit dabei sind auch die Garden, die am Wochenende beim bundesoffenen Turnier des Bund Deutscher Karneval in Lauda erfolgreich waren. Die Murgspatzen sicherten sich dabei den 2. Platz in der Disziplin Marschtanz und damit auch in dieser Disziplin die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften. Im Schautanz holten sie zudem den Siegerpokal. Die Junioren belegten im Schautanz den zweiten Platz. Damit wird die Tanzgarde der Narrenzunft Hörden im März mit insgesamt vier Auftritten bei den Süddeutschen Meisterschaften in Würzburg an den Start gehen dürfen.

Zurück