Flößergarde im Finale

25.03.2019

Die Flößergarde der Tanzgarde Hörden steht am 31. März bei den Deutschen Meisterschaften des Bund Deutscher Karneval (BDK) in Braunschweig auf der Bühne und zählt damit zu den 16 besten Schautanzgruppen in Deutschland. Beim Halbfinale in Hof erreichten die jungen Damen den siebten Platz und sicherten sich nach elf Jahren Pause wieder die Fahrkarte zu den Finalwettbewerben.
Denkbar unglücklich sind hingegen die Junioren und die Jugendgarde der Schmalzlocher Garde beim Halbfinale in Hof hängen geblieben. Die Murgspatzen belegten den undankbaren siebten Rang. In dieser Altersgruppe kommen aber nur sechs Gruppen weiter. Noch knapper war es bei den Murgperlen, die nach dem regulären Turnier punktegleich mit der Schautanzgruppe aus dem fränkischen Marktredwitz auf dem „Qualiplatz“ landeten. Somit musste ein Stechen entscheiden. Hier hatten die Franken dann die Nase um Haaresbreite vorne.
Für die Schmalzlocher kein Grund für Trübsal, mischt man beim Bund Deutscher Karneval doch weiterhin in der Spitzengruppe mit. Und: Der Höhepunkt der Saison steht noch bevor, denn am 12., 13. und 14. April finden in der Jahnhalle in Gaggenau die Tanzshows statt. Karten für die Abendveranstaltung am 14. April sind noch unter www.schmalzloch.de zu haben. Die drei anderen Shows sind bereits seit Wochen ausverkauft.
Worüber sich die Narrenzunft Schmalzloch besonders freut, denn mit knapp 2000 verkauften Tickets wird es eine der größten Saalveranstaltungen werden, die jemals ein Verein in Gaggenau ausgerichtet hat.          

Zurück