Loading...

Jahreshauptversammlung 2019

21.07.2019

Nach der erfolgreichen Seereise mit der MS Schmalzloch in diesem Jahr steht in der kommenden Kampagne ein Besuch im Zirkus auf dem Programm. Das kündigte Zunftmeister Ruben Schnepf bei der Jahreshauptversammlung der Narrenzunft Schmalzloch Hörden im Clubhaus des Fußballvereins an. Schon jetzt können sich die Zuschauer auf zirzensische Höhepunkte in der Manege freuen. Der Kartenvorverkauf für die Damen- und Herrensitzungen am 24., 25. und 26. Januar 2020 beginnt am 13. November um 19 Uhr im Foyer der Flößerhalle.
Die Zunftmeister Ruben Schnepf und Markus Hermann berichteten in der Hauptversammlung rückblickend durchweg von ausgebuchten Kabinen auf dem Hördener Narrenschiff. Die Jahresbilanz: rundum zufrieden. Einziger Wermutstropfen: Das Geschäftsjahr 2018 schloss mit einem Minus, was allerdings ausschließlich auf hohe Investitionen zurückzuführen ist, wie Schatzmeisterin Katrin Heinze in dem von Bernd Knigge verlesenen Kassenbericht feststellte. So gab es Neuanschaffungen im Narrenschopf, die Tanzgarde ist nun komplett mit neuen Uniformen ausgestattet und rund 3000 Euro steckte die Narrenzunft mit Zustimmung der Stadt auf eigene Rechnung in der Flößerhalle in neue Netzwerkkabel, um die Ton- und Livebildqualität weiter zu verbessern.   
Geschäftsführer Bernd Kappler freute sich über einen weiteren Mitgliederzuwachs. Mit aktuell 543 Mitgliedern ist ein neuer Höchststand in der Geschichte der Narrenzunft erreicht worden. Bis zum Start der neuen Kampagne wird die überarbeitete Homepage mit zahlreichen optischen und inhaltlichen Verbesserungen online gehen, kündigte der Protokoller an.
Weiterhin auf hohem Niveau agiert die Tanzgarde Hörden, wie Sandra Tschan in Vertretung von Gardeleiterin Laura Doll feststellen konnte. 106 Aktive zählen die fünf Tanzgruppen derzeit. Erinnert wurde in dem Bericht unter anderem an die fulminanten Tanzshows mit 2000 Zuschauern. Sportlicher Höhepunkt war der 12. Platz bei den Deutschen Meisterschaften des Bund Deutscher Karneval in Braunschweig.   
Umzugsmarshall Ralf Epp verwies auf einen erfolgreichen Umzug und vor allem darauf, dass das Sicherheitskonzept erneut voll aufgegangen sei. Anmeldungen für den nächsten Umzug sind bereits jetzt möglich unter www.schmalzloch.de.
Gut aufgestellt präsentiert sich auch die Vereinsjugend, wie Jugendleiterin Simone Herrmann berichtete. Knapp 100 Mitglieder des Vereins sind jünger als 21 Jahre. In der Jugendversammlung war Laura Borchardt zur stellvertretenden Jungendleiterin gewählt worden, nachdem Annika Schmidt „altershalber“ aus dem Gremium ausscheiden musste.
Weitere Investitionen stehen am Narrenschof an, wie Timo Flügler berichtete. Nachdem die Zustimmung der Stadt vorliegt, wird die Grünfläche vor der Wagenhalle „grün“ befestigt, um die Parkplatzsituation in der Kanalstraße zu entspannen.
Keinerlei Beanstandungen hatten die Kassenprüfer Sandra Tschan und Michael Schiel, Wahlleiter Thomas Lang sprach von beeindruckenden Zahlen und Ortsvorsteherin Barbara Bender war voll des Lobes und bedankte sich im Auftrag des Ortschaftsrates für das große Engagement.   
Neu in den Großen Rat sind Patrik Weiß, Gino Karnasch und Fabian Huber aufgenommen worden. Zu Ehrenelfern sind Reiner Karcher und Dominic Heberle ernannt worden. Beide gehören seit 22 Jahren dem Gremium an.
Einige kleinere Veränderungen gab es bei den Neuwahlen im Vorstand. Für Werner Bindnagel als Getränkewart rückt Patrick Weiß nach und im Bühnenteam löst Marco Schiel Joachim Huber ab. Alle anderen Posten sind wiedergewählt worden: Zunftmeister Ruben Schnepf, 2. Zunftmeister Markus Herrmann, Protokoller Bernd Kappler, Schatzmeisterin Katrin Heinze, stellvertretender Schatzmeister Bernd Knigge, Timo Flügler (Narrenschopf), Stefan Karcher (Bauteam), Ralf Epp (Umzug), Dominic Heberle (Sitzungsprogramm), Laura Doll (Tanzgarde), Karin Veit (Küche), Rolf Schnepf (Historie), als weitere Beisitzerin Julia Karcher, sowie Enrico Tschan als Vertreter der Fürig Barthel. Kassenprüfer sind im kommenden Jahre Andrea Koch und Michael Schiel.
Nach der Jahreshauptversammlung fand, wie seit Jahren üblich, für alle Mitglieder ein Grillfest in familiärer Atmosphäre statt.

Zurück