Loading...

Dämmerungsumzug am 1. Februar 2020

44 Jahre Fürig Barthel

Verglichen mit der Ewigkeit sind sie ja noch jung, aber im Vergleich zu anderen Häsgruppen im Murgtal sind sie uralt: Die Fürig Barthel aus Hörden. Auf ein 44-jähriges Bestehen kann die Gruppe 2020 blicken. Grund genug, das närrische Jubiläum zu feiern. Dabei wird an die Nachtumzüge der vergangenen Jahre angeknüpft: Es wird einen Dämmerungsumzug durch das  illuminierte   Schmalzloch geben. Dieser endet an der Flößerhalle, wo Teilnehmer und Besucher gleichermaßen  in der Halle und auf dem südlichen Parkplatz  im Närrischen Dorf ein fastnachtliches  Event erwartet. Rund 1500 Hästräger und sieben Musikkapellen werden aktuell dabei sein.

 

Hier die wichtigsten Eckdaten:

  • Termin: Samstag, 1. Februar 2020

  • Beginn und Ende:
    Beginn der Straßenabsperrung: 12 Uhr
    Öffnung des Narrendorfs: 12:11 Uhr
    Beginn des Dämmerungsumzugs: 16:11 Uhr
    Ausschankschluss: 1:00 Uhr
    Veranstaltungsende: 1:30 Uhr
  • Eintritt:
    Der Zugang zur Umzugsstrecke erfolgt über die Kassenstellen, wobei ein Eintrittsgeld von 2 Euro für Besucher ab 12 Jahren zu entrichten ist. Dafür gibt es ein Eintrittsband.
    Umzugsteilnehmer müssen kein Eintrittsgeld entrichten.
    Auch für das Narrendorf wird ein Eintrittsgeld von 2 Euro erhoben, wobei Gäste die bereits Eintritt für den Besuch des Dämmerungsumzugs entrichtet haben, nicht doppelt zur Kasse gebeten werden.
    Umzugsaktive haben freien Eintritt zum Narrendorf.
  • Altersbeschränkung:
    Der Zugang zum Narrendorf ist sowohl für Umzugssteilnehmer, Helferinnen und Helfer als auch Besucherinnen und Besucher  erst ab 18 Jahren gestattet.
    Unter 18 Jahren kann der Zugang zum Narrendorf nur in Begleitung der Erziehungsberichtigten (Eltern) erfolgen.
    Der Partypass oder „U18-Formulare“ werden nicht als Eingangsberechtigungen akzeptiert.
    Auf Grund der Altersbeschränkung werden an den Zugängen zum Narrendorf in und um die Flößerhalle Alterskontrollen erfolgen.

  • Narrendorf:
    Das Narrendorf ist komplett  mit Baustellengittern eingezäunt. Der Einlass zum Narrendorf erfolgt für die Umzugsteilnehmer über den hinteren Flößerhalleneingang. Für alle anderen Besucher der Veranstaltung über den Vorplatz am Haupteingang der Flößerhalle. Der Ausgang des Narrendorfs ist auf Höhe der Einfahrt von der Landstraße zum Flößerhallenparkplatz vorgesehen. Erkennbar betrunkene Besucher/ Teilnehmer erhalten keinen Zutritt zum Narrendorf. Des Weiteren werden Vertreter des Veranstalters sowie eines externen Sicherheitsdienstleisters an den Einlassstellen notwendige Selektionsmaßnahmen durchführen.  Für die Veranstaltung gibt es ein  mit der Stadtverwaltung, der Polizei und anderen Organisationen abgestimmtes Sicherheitskonzept.
    Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass gegen Störer der Veranstaltung strafrechtlich und auch zivilrechtlich vorgegangen wird.

  • Verpflegung:
    An der Umzugsstrecke gibt es einen Getränkewagen an der Kreuzung Hördener Straße und Rusellstraße und einen  Getränkewagen an der Flößerhalle Hörden, ebenso einen Getränkewagen in der St.-Bernhardstraße an der Ecke zum Spielplatz.

    Im Narrendorf gibt es:
    Kaffee- und Kuchenbar
    Pommes
    Schnitzelweck
    Käselaugenstangen
    Schmalzbrot
    Schinkenweck
    Fischweck
    Flammkuchen
    Merquez
    Bratwürste rot und weiß und Currywurst
    Bruzzelfleisch mit Knoblauchsoße

    Die Versorgung der Teilnehmer und Besucher erfolgt durch Stände an der Umzugsstrecke, sowie im Vorfeld als auch nach dem Dämmerungsumzug im Narrendorf in und um die Flößerhalle Hörden.
  • Programm:
    Nach dem Umzug gibt es in der  Halle Tanzbeiträge und ein Guggemusik-Monsterkonzert.
  • Zusatzzüge KVV:
    1.03 Uhr - Abfahrt Hörden in Richtung Rastatt
    2.04 Uhr - Abfahrt Hörden in Richtung Forbach

Zurück